Adventgemeinde Erlangen-ERlebt - Leben mit Vision!  
  HomeGlaubePrinzipien  
 
 
    Kurzfassung
    Vision
    Werte
  Prinzipien
 
 
 
 
     
 

Unsere Prinzipien

1. Vielfalt und Verschiedenheit

Die Schöpfung zeigt uns einen Gott der Vielfalt. Verschiedenheit im Sinne von Vielgestaltigkeit betrachten wir als Chance. Die zu erstrebende Einheit in der Gemeinde verstehen wir als Einigkeit, nicht als Auftrag zur Einförmigkeit. Die in Gottes Schöpfung angelegte Vielfalt darf sich in allen Bereichen unserer Gemeinde widerspiegeln.

2. Offenheit in den Methoden

Um Menschen, die Jesus noch nicht kennen, mit dem Evangelium zu erreichen, sind viele Wege nötig. Einen Königsweg gibt es nicht. Daher sind wir offen für unterschiedliche Methoden und wagen auch Experimente. Voraussetzung ist die Übereinstimmung mit den für unsere Gemeinde formulierten Werten, Prinzipien und Zielen.

3. Zielorientiertes Handeln und Bedeutsamkeit

Jeder Planung und jedem Handeln stellen wir die Frage der Zielorientierung und Bedeutsamkeit voran. Wir wollen unsere Kräfte grundsätzlich nur dort einsetzen, wo es der Erreichung unserer Ziele dient.
Formen dürfen niemals Selbstzweck sein, sondern immer nur Mittel zum Zweck.

4. Gabenorientierte Mitarbeit fördern

Die Aufgaben in der Gemeinde richten sich nach den Gaben und Talenten ihrer Mitglieder. Die Gemeinde hilft dem Einzelnen, seine persönlichen Gaben zu entdecken, auszubilden und anzuwenden. Dabei unterstützt die Gemeinde auch den Besuch entsprechender Seminare und Bildungsangebote oder bietet diese selber an.

5. Kleingruppen als Bausteine der Gemeinde

Kleingruppen sind für uns grundlegendes Wesensmerkmal der Gemeinde. In ihnen vollzieht sich Gemeinschaft, geistliches Wachstum, Diakonie und Evangelisation. Auch Arbeitsteams werden als Kleingruppen organisiert. Jedes Gemeindemitglied sowie jedes Kind und jeder Jugendliche sollte einer Kleingruppe angehören.

6. Wachstum und Vervielfältigung

Unserer Aktivität liegt das bereits in der Schöpfung angelegte Prinzip von Wachstum und Vervielfältigung im Sinne von Zellteilung zu Grunde. Dieses Prinzip gilt sowohl auf Ebene der Gemeinde als auch auf Ebene der Hauskreise und anderer Gruppen.
Auf Ebene der Gemeinde bedeuten Wachstum und Vervielfältigung, eine wachsende Gemeinde zu sein, die in der Lage ist, sich bereits in wenigen Jahren wieder zu teilen, um eine weitere Gemeinde hervorzubringen.

© Copyright Adventgemeinde Erlangen-ERlebt | Haftungsausschluss | Impressum